FW-MG: Vermeintliche Ölspur

Mönchengladbach-Neuwerk, 02.11.2018, 14:39 Uhr, Neersbroicher Straße (ots)

Am heutigen Nachmittag meldeten aufmerksame Passanten der Polizei eine vermeintliche Ölspur im Kreuzungsbereich Neersbroicher Straße/L390. Die Polizei forderte die Feuerwehr zur Beseitigung der Gefahrenstelle nach. Die ersteintreffenden Kräfte der Feuerwehr stellten eine unklare Verunreinigung der Fahrbahn über eine Länge von ca. 200 m fest. Nach umfangreichen Erkundungsmaßnahmen wurde der Verursacher und das Produkt ermittelt. Es handelte sich um geringe Mengen 30%iger Salzsäure, welche aus dem Überlauf eines Tankzuges ausgetreten sind. Zur Abwehr der Gefahr wurden Maßnahmen durch die Feuerwehr in Absprache mit dem städtischen Fachbereich Umweltschutz und Entsorgung und der NEW´ durchgeführt.

Im Einsatz waren das Löschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), das Kleineinsatzfahrzeug aus dem Technik- und Logistikzentrum (Holt), die NEW´, der Bereitschaftsdienst des FB 64 sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.