FW-MG: Verkehrsunfall fordert 3 Verletzte

Mönchengladbach-Bettrath, 26.09.2020, 20:20 Uhr, Von-Groote-Straße

Am Samstagabend wurde die Feuerwehr Mönchengladbach zu einem Verkehrsunfall zur Von Groote Straße alarmiert. Den Meldungen zu Folge sollte ein Pkw Fußgänger erfasst haben. Die ersteintreffenden Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), welche sich in unmittelbarer Nähe befindet, waren schnell vor Ort und stellten insgesamt drei Personen fest, die aus bislang ungeklärter Ursache von einem Pkw erfasst wurden. Die Personen erlitten schwere Verletzungen und wurden durch die Besatzungen von insgesamt einem Notarzt und drei Rettungswagen notfallmedizinisch versorgt und in Mönchengladbacher Notfallkrankenhäuser transportiert. Die Unfallaufnahme durch die Polizei wurde durch die Feuerwehr unterstützt. Ein Hilfeleistungslöschfahrzeug leuchtete die Einsatzstelle mit einem Lichtmast aus.

Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), ein Rüstwagen aus dem Technik- und Logistikzentrum (Holt), ein Notarzt und 4 Rettungswagen sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.