FW-MG: Verkehrsunfall, eine Person leicht und eine Person mittelschwer verletzt

Mönchengladbach-Bundesautobahn, 07.11.2019, 09:39 Uhr, A 44

Am Donnerstagmorgen ereignete sich auf der BAB 44 in Fahrtrichtung Krefeld kurz hinter dem Autobahnkreuz Neersen ein Verkehrsunfall. An dem Unfall waren zwei PKW beteiligt. Hierbei wurden beide Fahrer verletzt, einer leicht und einer mittelschwer.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte standen beide PKW nicht mehr fahrfähig beschädigt auf der Überholspur. Beide Fahrer hatten die Fahrzeuge bereits eigenständig verlassen und standen in Höhe der Unfallstelle. Trümmerteile lagen auf der kompletten Fahrbahn verteilt und Betriebsstoffe liefen aus. Beide Fahrer wurden gesichtet, notfallmäßig versorgt und zur weiteren Behandlung mit Rettungswagen in Krankenhäuser im Stadtgebiet transportiert. Feuerwehrkräfte sicherten während der Versorgung der Fahrer umfassend die Unfallstelle und streuten die ausgelaufenen Betriebsmittel mit Spezialbindemittel ab. Des Weiteren erfolgte die Fahrbahnreinigung (Entfernung von Trümmerteilen) nach Absprache mit der Autobahnpolizei, um den Verkehr wieder fließen zu lassen. Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich.

Im Einsatz waren der Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), die Einheit Neuwerk der Freiwilligen Feuerwehr, zwei Rettungswagen und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.