FW-MG: Schwerer Verkehrsunfall mit 4 Verletzten

Mönchengladbach-Mitte, 01.03.2019, 19:48 Uhr, Sternstraße

Am Freitag Abend, gegen 19:48 Uhr, wurde die Feuerwehr Mönchengladbach zu einem schweren Verkehrsunfall mit insgesamt 4 verletzten Personen alarmiert. Im Kreuzungsbereich Sternstaße/Waldhausener Straße geriet ein Fahrzeug ins Schleudern. Das Fahrzeug kam im Gehwegbereich der Sternstraße zum Stillstand. Bei dem Aufprall wurden 3 weitere geparkte Fahrzeuge stark beschädigt und auf die Sternstraße verschoben. Durch den Aufprall wurden 4 Personen leicht- bis mittelschwer verletzt und mussten durch die Besatzungen von insgesamt vier Rettungswagen und einem Notarzt in die umliegenden Mönchengladbacher Akutkrankenhäuser zur notfallmedizinischen Behandlung transportiert werden.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr unterstützten bei der Versorgung der Verletzten, leuchteten die Einsatzstelle mit Lichtmasten aus und stellten vorsorglich Löschmittel bereit. Auslaufende Betriebsmittel wurden mit Ölbindemittel gebunden. Zur Unterstützung der polizeilichen Unfallaufnahme leuchteten die Einsatzkräfte der Einheit Rheindahlen der Freiwilligen Feuerwehr die Einsatzstelle mit speziellen Beleuchtungsmitteln aus.

Im Einsatz waren die Feuer-und Rettungswache III (Rheydt), der Rüstwagen aus dem Technik- und Logistikzentrum (Holt), die Einheiten Neuwerk und Rheindahlen der Freiwilligen Feuerwehr, vier Rettungswagen und ein Notarzt sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach.