FW-MG: Schneller Folgeeinsatz - erneut angebranntes Essen

Mönchengladbach-Odenkirchen, 13.12.2019, 19:55 Uhr, Clemens-August-Straße

Um 19:55 Uhr meldete ein Anwohner eines Mehrfamilienhauses auf der Clemens-August-Straße der Leitstelle der Feuerwehr Mönchengladbach einen ausgelösten Rauchwarnmelder in einer Nachbarwohnung sowie Brandgeruch im Treppenraum. Die eintreffenden Einsatzkräfte stellten im Treppenraum leichten Brandgeruch fest, der auf angebranntes Essen hindeutete. Nach lautem Klopfen an der Wohnungseingangstür öffnete der Bewohner selbständig die Tür. Er hatte bereits sein Missgeschick bemerkt und den Herd selber ausgeschaltet und die Fenster zum Lüften geöffnet. Dennoch wurde der Bewohner vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht, um gesundheitliche Schäden durch den Rauch auszuschließen.

Alarmiert waren die Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache II (Holt), ein Löschfahrzeug der FRW I (Neuwerk), die Einheiten Rheydt und Odenkirchen der Freiwilligen Feuerwehr, der Rettungsdienst sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.