FW-MG: Rauchwarnmelder verhindert Küchenbrand

Mönchengladbach-Venn, 14.07.2019, 06:37 Uhr, Windmühlenweg

Aufmerksame Nachbarn alarmierten am heutigen Morgen die Feuerwehr Mönchengladbach, als sie aus einer Nachbarwohnung das Alarmsignal eines Rauchwarnmelders hörten. Als die Feuerwehr eintraf drang Rauch aus einem gekippten Fenster im 2. OG des Mehrfamilienhauses. Ein Angriffstrupp der Feuerwehr verschaffte sich unter Atemschutz Zugang zur verrauchten Wohnung und fand in der Küche einen kleinen Brand in der Entstehungsphase vor. Schnell wurde der Brand gelöscht und die Wohnung mit einem Belüftungsgerät vom Brandrauch befreit. Zu Schaden kam bei dem Einsatz niemand und auch die Wohnung wurde nicht weiter in Mitleidenschaft gezogen. Durch das frühe Melden und Erkennen des Brandes konnte eine größerer Schaden verhindert werden. Rauchwarnmelder retten Leben und schützen auch ihr Hab und Gut!

Im Einsatz waren die Kräfte der Feuer- und Rettungswache II (Holt), das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), die Einheit Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr, ein Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach.