FW-MG: Rauchwarnmelder verhindert Küchenbrand

Mönchengladbach-Schmölderpark, 27.03.2020, 00:38 Uhr, Ulmenstraße

In der Nacht wurde die Feuerwehr zum Brandgeruch in einem Mehrfamilienhaus alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich schnell heraus, dass es sich um angebranntes Essen auf einem eingeschalteten Herd in einer Wohnung handelte. Der Bewohner war eingeschlafen und zwischenzeitlich durch den Rauchwarnmelder geweckt worden. Das Brandgut wurde vom Herd entfernt und die Wohnung gelüftet. Alle Bewohner des Hauses waren unverletzt.

Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), die Freiwillige Feuerwehr Rheydt, ein Rettungswagen und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach.