FW-MG: Rauchentwicklung in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses

Mönchengladbach-Hardterbroich, 06.06.2020, 20:12 Uhr, Sophienstraße

Ein aufmerksamer Nachbar stellte am Samstagnachmittag Brandgeruch in einem Mehrfamilienhaus an der Sophienstraße im Ortsteil Hardterbroich fest und alarmierte daraufhin über die 112 die Feuerwehr.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war von außen eine starke Rauchentwicklung aus einem Fenster zu sehen. Im Flur des Gebäudes war Brandgeruch wahrnehmbar. Trotz intensivem Klingeln und Klopfen öffnete keiner der Bewohner die Wohnungstüre. Aufgrund der massiven Rauchentwicklung, wurde die Wohnungstüre gewaltsam durch die Einsatzkräfte geöffnet. Ein Trupp unter Atemschutz ging in die verrauchte Wohnung vor und löschte mit einem C- Rohr das brennende Wohnzimmer ab. Zeitgleich wurden über die Drehleiter alle weiteren Wohnungen von außen kontrolliert. Personen wurden bei dem Einsatz nicht verletzt, da sich zum Zeitpunkt des Einsatzes niemand in der Wohnung befand. Die Wohnung wurde mittels Hochleistungslüfter belüftet, die Wohnungseingangstüre wurde nach dem Einsatz wieder gesichert.

Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), ein Löschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), die freiwillige Feuerwehr mit der Einheit Neuwerk, ein Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.