FW-MG: Phosphorgranate verursacht Feuerwehreinsatz

Mönchengladbach, Grenzlandstadion, 31.07.20 12:03 Uhr, Jahnstraße

Am Mittag meldete ein Anrufer der Leitstelle der Feuerwehr eine Rauchentwicklung im Bereich der Baustelle am Grenzlandstadion. Verursacht wurde diese durch einen freigelegten metallischen Gegenstand. Die entsandten Einsatzkräfte konnten vor Ort feststellen, dass sich Teile einer alten Phosphorgranate entzündet hatten. Der Bereich wurde abgesperrt und die Granate wurde mit trockenem Sand abgedeckt. Der Kampfmittelräumdienst wurde informiert.

Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache III, ein Rettungswagen und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.