FW-MG: Nicht abgeschalteter Herd löst Rauchwarnmelder aus

Mönchengladbach-Odenkirchen, 14.12.2019, 15:42 Uhr, Höhenstraße

Am Samstagmittag meldete ein Bewohner eines Hauses an der Höhenstraße bei der Leitstelle der Feuerwehr und des Rettungsdienstes, dass er den Warnton eines Rauchwarnmelders in einer Wohnung des Hauses wahrgenommen hatte. Die eintreffenden Kräfte der Feuerwehr stellen einen ausgelösten Rauchwarnmelder in einer Wohnung im 3. Obergeschoss fest. Trotz mehrfachen Klingelns und Klopfens öffnete niemand die Tür. Daraufhin wurde die Tür durch die Feuerwehr gewaltsam geöffnet. In der Küche stand ein Topf mit angebranntem Essen auf dem Herd und die Wohnung war verraucht. Der Topf wurde vom Herd genommen und abgelöscht, der Herd wurde abgeschaltet und die Wohnung entraucht. Nach Abschluss der Brandbekämpfung wurde die Wohnung durch die Feuerwehr gesichert. Da keine Bewohner vor Ort war, wurde die Wohnung der Polizei übergeben.

Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), die Einheit Odenkirchen der Freiwilligen Feuerwehr sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr