FW-MG: Lüfter Brand, umsichtige Mieterin verhindert schlimmeres

Mönchengladbach-Venn, 11.10.19, 19:26 Uhr, Moosheide

Aus unbekannter Ursache kam es auf der Straße Moosheide zu einem Schwelbrand an einem Lüfter für ein Badezimmer in einem Mehrfamilienhaus. Die Mieterin der Wohnung bemerkte den Schwelbrand, schaltete die zugehörigen Sicherungen heraus, verließ mit ihren Kindern dann die Wohnung und alarmierte über Telefon die Feuerwehr.

Beim Eintreffen der Kräfte musste, durch das umsichtige Handeln der Bewohnerin, nur noch eine Brandnachschau durchgeführt werden. Das Feuer war bereits aus und der Rauch abgezogen. Es wurden vorsorglich die darüber liegenden Wohnungen kontrolliert. Diese waren am gleichen Lüftungsschacht angeschlossen. Hier konnte aber ebenfalls kein Feuer und Rauch festgestellt werden. Weitere Maßnahmen waren somit nicht erforderlich.

Im Einsatz war der Löschzug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), ein Löschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), die Einheit Hardt der Freiwilligen Feuerwehr, ein Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.