FW-MG: Küchenbrand durch eingeschalteten Herd

Mönchengladbach-Rheindahlen, 03.07.2019, 09:42 Uhr, Peter-Micke-Straße

Aufmerksame Handwerker bemerkten Brandrauch aus einem Dachflächenfenster eines Einfamilienhauses und alarmierten daraufhin die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte deutete alles auf einen Dachstuhlbrand hin. Da auf Klingeln und Klopfen nicht reagiert wurde, musste sich gewaltsam Zutritt verschafft werden. Ein Trupp durchsuchte zuerst das gesamte Gebäude auf eventuell anwesende Bewohner. Die Küche in einem Anbau stellte sich dann als Ursache der Verrauchung heraus. Der eingeschaltete Herd hatte darauf abgestellte Gegenstände entzündet. Die Küchenzeile brannte komplett aus. Mit einem Belüftungsgerät musste das komplette Gebäude entraucht werden. Bei der Abschlusskontrolle wurden leider zwei verendete Vögel in ihrem Käfig aufgefunden.

Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), ein Rettungswagen, der Notarzt und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.