FW-MG: Kind klemmt Finger in Einkaufswagen ein

Mönchengladbach-Stadtmitte, 18.10.2018, 17:43 Uhr, Hindenburchstr. (ots)

Am heutigen späten Mittwochnachmittag hatte sich ein kleiner Junge (4 Jahre) beim Spielen in einem Einkaufswagen für Kinder einen Finger eingeklemmt. Der Finger steckte in einer Entwässerungsöffnung des Einkaufswagen fest. Die Eltern versuchten den Finger zu befreien, was auch mit Unterstützung der Mitarbeiter des Minto erfolgte. Die Versuche blieben jedoch ohne Erfolg. So dass man sich entschloss die Feuerwehr um Hilfe zu rufen.

Bei Eintreffen der Feuerwehr war das Kind mit seinen Eltern und den Mitarbeitern des Minto in einen nicht sofort einsehbaren Bereich des Shoppingcenters gegangen. Dort war die Familie vor neugierigen Blicken geschützt und die Feuerwehr konnte ungestört ihre Arbeit durchführen. Zuerst wurde versucht den Finger mit Hilfe von Gleitcreme aus der misslichen Lage zu befreien. Als dies misslang wurde mit Hilfe eines Spezialgerätes ein Stück aus dem Einkaufswagen geschnitten. Hier musste mit größter Sorgfalt und Vorsicht gearbeitet werden. Ein Feuerwehrmann umschloss zum Schutz den betroffenen Finger des Jungen mit seiner Hand. Eine Mitarbeiterin des Minto lenkte den kleinen Jungen dabei hervorragend ab. Es konnte schließlich nach kurzer Zeit ein Stück aus dem Einkaufswagen, indem der Finger steckte, herausgeschnitten werden. Das Kind konnte in Begleitung seiner Eltern zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus im Stadtgebiet transportiert werden. Dort wurde der restliche Teil, der sich noch um den Finger befand, entfernt.

Nach Abschluss der Maßnahmen im Minto, wurden durch die Leitung des Minto sofort alle weiteren baugleichen Einkaufswagen aus dem Betrieb genommen. Des Weiteren ist hier positiv zu erwähnen, dass das Kind die gesamten Maßnahmen hervorragend mitgemacht hatte. Ebenso die tolle Betreuung des Kindes durch die Mitarbeiter des Minto.

Im Einsatz waren das Hilfeleistungslöschfahrzeug sowie ein Rettungswagen der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk).