FW-MG: Kellerbrand

Mönchengladbach-Heyden, 16.12.19, 15:04 Uhr, Christoffelstraße

Am Montagnachmittag wurde die Feuerwehr Mönchengladbach zu einem dreigeschossigen Mehrfamilienhaus an der Christoffelstraße gerufen. 
Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang dichter Brandrauch aus der Hauseingangstür und den Kellerfenstern. Aus bisher unbekannter Ursache war es zu einem Brandereignis in einem Kellerraum gekommen. 
Der Keller und der Treppenraum waren vollständig verraucht. 
Sofort wurde ein Angriffstrupp unter Atemschutz mit einem C-Strahlrohr zur Brandbekämpfung eingesetzt. Parallel wurde der Treppenraum kontrolliert und mit einem Überdrücklüfter entraucht. Die Mieter aus zwei Wohneinheiten konnten aufgrund des verrauchten Treppenraums ihre Wohnungen nicht verlassen. 
Sie wurden über eine Drehleiter von der Feuerwehr an ihren Fenstern betreut und konnten in ihren Wohnungen bleiben. Durch das besonnene Verhalten aller Betroffenen wurde bei diesem Brandereignis niemand verletzt. Nach Abschluss der Lösch- und Entrauchungsmaßnahmen konnten alle Bewohner in ihre Wohnungen zurück.

Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), 2 Rettungswagen, 1 Notarzteinsatzfahrzeug sowie der Führungsdienst der Feuerwehr Mönchengladbach.