FW-MG: Heimrauchmelder warnte rechtzeitig

Mönchengladbach Giesenkirchen, 03.04.2018, 13:46 Uhr, Ahrener Feld (ots)

Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache III - Rheydt, ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II - Holt, ein Rettungswagen, ein Notarzt sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Ein aufmerksamer Nachbar meldete heute Mittag der Leitstelle der Feuerwehr Mönchengladbach einen ausgelösten Heimrauchmelder in einer Wohnung eines Mehrfamilienhaus im Ahrener Feld.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde leichter Brandgeruch bereits im Treppenraum festgestellt. Die betroffene Wohnung konnte durch den ausgelösten Heimrauchmelder schnell ermittelt werden. Da unklar war, ob sich Personen in der Wohnung befanden, wurde die Wohnungseingangstür gewaltsam geöffnet. Ursache war ein Entstehungsbrand in der Küche. Ein Kunststoffbehälter auf dem Herd war bereits vollständig geschmolzen und führte zu der Verrauchung in der Wohnung. Die Wohnung wurde mit einer Lüfter entraucht, weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich. Personen wurden nicht angetroffen, es gab keine Verletzten.

Durch den Heimrauchmelder und die schnelle Reaktion des Nachbarn konnte ein ausgedehnter Küchenbrand und damit ein größerer Schaden rechtzeitig verhindert werden.