FW-MG: Heimrauchmelder verhinderte schlimmeres

Mönchengladbach- Rheydt, 16.08.2020, 16:48 Uhr Nordstraße

Am späten Sonntagnachmittag gegen 16:48 Uhr wurde die Feuerwehr Mönchengladbach über den Notruf 112 gleich durch mehrere Anrufer zu einem ausgelösten Heimrauchmelder zur Nordstraße alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte roch es auf der Straße nach angebranntem Essen. Aufmerksame Nachbarn hatten bei der betroffenen Wohnung geklingelt und der älteren Dame geholfen. Diese hatte sich Essen zubereiten wollen und war dabei eingeschlafen. Der Nachbar hatte bereits die Fenster geöffnet und den Herd abgestellt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr hatten den Topf mit Wasser abgelöscht.

Alarmiert waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), ein Löschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), die Einheit Rheydt der Freiwilligen Feuerwehr, ein Rettungswagen und ein Notarzt, sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.