FW-MG: Gewitter mit Starkregen über Mönchengladbach

Mönchengladbach, 10.06.2019, 18:30 Uhr, südöstliches Stadtgebiet Mönchengladbach

Am frühen Pfingstmontagabend zog ab 18:30 Uhr ein Gewitter mit Starkregen und Windböen über Mönchengladbach hinweg. Aktuell konnten insgesamt 54 Einsatzkräfte 25 Einsätze im Bereich Giesenkirchen abarbeiten. Neben vollgelaufenen Kellern kam es zu nicht passierbaren Straßen aufgrund des Starkregens.

Vor einem Gebäude auf der Kölner Straße kam es aufgrund des Starkregens zu einem massiven Wassereinbruch in eine Baugrube. Dabei wurde eine Wasserleitung beschädigt was eine Unterspülung des Gehweges verursachte, Teile des angrenzenden Gebäudes wurden durch die Wassermassen freigelegt. Durch Mitarbeiter des örtlichen Energieversorgers (NEW) konnte der Wasseraustritt aus der Leitung gestoppt werden. Ein Statiker des Fachbereiches Bauordnung und Denkmalschutz stellte anschließend die Standfestigkeit des Objektes fest. Personen kamen nicht zu schaden.

Im Einsatz waren die Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache III, sowie Lösch- und Hilfeleistungsfahrzeuge der Einheiten Rheydt, Giesenkirchen, Odenkirchen, Schelsen, Beckrath, Wanlo und Wickrathberg der Freiwilligen Feuerwehr und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.