FW-MG: Gefahrstofffund

Mönchengladbach-Stadtmitte, 17.09.2020, 13:42 Uhr, Humboldtstraße

Mitarbeiter einer Apotheke entdeckten in einem Regal eine Flasche mit kristalliner Pikrinsäure. Diese wird unter normalen Umständen in Flüssigkeit aufbewahrt, um sie explosionsunfähig zu machen. In kristalliner Form reicht eine geringe Energiemenge oder ein Stoß aus, um die Chemikalie zur Explosion zu bringen. Aus diesem Grund wurde die Feuerwehr alarmiert. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass durch die sichere Lagerung keine direkte Gefahr von dem Stoff ausging. Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben, die ihrerseits Fachleute (USBV-Entschärfer) des Landeskriminalamtes NRW zur fachgerechten Entsorgung der Chemikalie anforderte.

Alarmiert waren die Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), Spezialfahrzeuge aus dem Technik- und Logistikzentrum (Holt), der Rettungsdienst und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.