FW-MG: Gasgeruch im Supermarkt

Mönchgladbach-Holt, 03.12.2019, 09:39 Uhr, Aachener Strasse

Am Dienstagmorgen wurde die Feuerwehr zu einem Gasgeruch in einem Supermarkt auf der Aachener Straße alarmiert. Die dortigen Mitarbeiter hatten bereits vor Eintreffen der Feuerwehr die Räumung des Marktes veranlasst. Nach intensiver Suche der Feuerwehr wurden schließlich undichte Gaskartuschen in einer Müllpresse vorgefunden. Die Gaskartuschen wurde gesichert, der Supermarkt gelüftet und wieder für den Verkauf frei gegeben. Vier Mitarbeiter, die an der Müllpresse gearbeitet hatten, klagten während des Einsatzes über Kopfschmerzen und wurden durch Rettungsfahrzeuge der Feuerwehr zur vorsorglichen Untersuchung in verschiedene Mönchengladbacher Krankenhäuser transportiert.

Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug und der Rüstwagen der Feuer- und Rettungswache II (Holt), drei Rettungswagen und ein Notarzt sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach.