FW-MG: Gasgeruch entpuppt sich als Rohrbruch

Mönchengladbach-Schelsen, 25.04.2019, 08:57 Uhr, Schloss-Dyck-Straße

Am Donnerstagmorgen wurde die Feuerwehr wegen eines angeblichen Gasgeruchs zu einem Haus an der Schloss-Dyck-Straße in Schelsen gerufen. Vor Ort stellte die Feuerwehr fest, dass Wasser aus den Fugen des Gehweges vor dem Gebäude austrat. Zudem machten die Anwohner die Feuerwehr darauf aufmerksam, dass seit dem Morgen auch in mehreren Häusern kein Strom mehr vorhanden sei. Das betroffene Haus sowie ein Nachbargebäude wurden geräumt und die Schloss-Dyck-Straße voll gesperrt. Eine Gasmessung der Feuerwehr sowohl innerhalb als auch außerhalb des Gebäudes verlief negativ. Somit konnte die Sperrung der Schloss-Dyck-Straße nach kurzer Zeit wieder aufgehoben werden. Die zwischenzeitlich an der Einsatzstelle eingetroffenen Mitarbeiter der NEW stellten dann fest, dass durch einen Rohrbruch im Gehwegbereich wahrscheinlich ein Kurzschluss in einem Erdkabel aufgetreten ist, wodurch sich auch der gasähnliche Geruch erklären würde.

Die NEW wird nun alle weiteren Arbeiten zur Reparatur der Rohrleitung und des Erdkabels in die Wege leiten und bei der Gelegenheit auch die Gasleitungen auf Beschädigungen überprüfen. Die Bewohner konnten in ihre Häuser zurückkehren.

Im Einsatz waren die Feuer- und Rettungswache III (Rheydt) und der Führungsdienst sowie die NEW und die Polizei.