FW-MG: Fett mit Wasser gelöscht

Mönchengladbach-Speick,22.09.2018,19:57 Uhr, Bahnstraße (ots)

Am heutigen Samstagabend gegen 19:57 Uhr wurde durch Passanten ein Brand in einem Mehrfamilienhaus auf der Bahnstraße gemeldet. Der Brand, der anfänglich mit gut sichtbarer Flamen- und Rauchentwicklung einher ging, war bereits durch die Bewohner gelöscht worden. Entstanden war der Brand im Bereich der Küche beim Grillen, wobei sich Fett an heißen Teilen des Grills entzündete. Um den Grill zu löschen, wurde durch die Bewohner Wasser benutzt. Hierbei entstand eine große Stichflamme, die aus einem Fenster schlug. Die Passanten alarmierten richtigerweise die Feuerwehr. Die eintreffenden Kräfte der Feuer- und Rettungswache II(Holt) konnten schnell Entwarnung geben und mussten nicht mehr eingreifen. Es wurde trotz der großen Stichflamme glücklicherweise niemand verletzt. Daher noch einmal der eindringliche Apell der Feuerwehr, Fettbrände niemals mit Wasser zu löschen.

Alarmiert waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache II(Holt), das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache I(Neuwerk), die Einheit Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr, ein Rettungswagen, ein Notarzt sowie der Führungsdienst der Feuerwehr Mönchengladbach.