FW-MG: Essen auf Herd

Mönchengladbach-Heyden, 31.05.2019, 14:46 Uhr, Am Hövel

Um 14:46 Uhr meldete ein aufmerksamer Nachbar der Leitstelle der Feuerwehr das Piepsen eines Rauchwarnmelders in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Nach Aussage des Meldenden war auch Brandgeruch im Treppenraum wahrnehmbar. Nach Erkundung der Einsatzstelle durch die eingetroffenen Einsatzkräfte konnte ein ausgelöster Rauchwarnmelder und Brandgeruch bestätigt werden. Da niemand die Wohnungstüre öffnete, wurde die Türe gewaltsam geöffnet. Die Wohnung war leicht verraucht. Es brannte ein Topf mit Essen auf dem Herd und eine Person befand sich schlafend im Wohnzimmer. Der Topf wurde vom Herd genommen und im Spülbecken abgelöscht. Die schlafende Person wurde geweckt und von einer Notärztin gesichtet. Nachdem die Wohnung quergelüftet worden war, konnte die Person wieder zurück in die Wohnung.

Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), ein Rettungswagen, ein Notarzt und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.