FW-MG: Einsatzhäufung durch Sturmböen

Mönchengladbach-Stadtgebiet, 16.02.2020, 20:00 Uhr

Auch an diesem Sonntag bescherte das Wetter der Feuerwehr Mönchengladbach etliche Einsätze. Zwar waren es bisher nicht ganz so viele wie in der vergangen Woche, aber gegen 20:00 Uhr zählte die Feuerwehr bereits mehr als 40 Alarmierungen. Die Sturmböen und die Sturmstärke haben dabei über den Tagesverlauf hinweg kontinuierlich zugenommen, so dass sich die Einsätze zum Abend hin häuften. Bei den Einsätzen handelte es sich in erster Linie um Dachziegel, lose Fassadenteile und Schilder von Baustellen oder an Gebäuden, die drohten herabzufallen. Dazu kamen einige umgestürzte Bäume die teilweise beseitigt werden mussten. Herausstechend war eine Einsatzstelle in der Salier Straße. Dort haben sich Fassadenteile mit einer Fläche von rund 20 m² vom Gebäude gelöst.

Die Feuerwehr warnt ausdrücklich vor herabfallenden Ästen, Dachziegeln und sonstigen Gegenständen und empfiehlt sich in Gebäuden aufzuhalten.

Bisher waren die Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Neuwerk, Rheydt, Hardt, Odenkirchen, Stadtmitte und Wickrath sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr im Einsatz.