FW-MG: Einsatzbilanz zum VDZ 2020

Mönchengladbach-Innenstadt, 25.02.2020, 17:45

Entlang des Zugweges waren 13 Unfallhilfsstellen eingerichtet. Durch 4 Notarzteinsatzfahrzeuge, 2 Notarztwagen, 7 Rettungs- und 7 Krankentransportwagen konnte eine schnelle medizinische Versorgung sichergestellt werden. Weitere Verstärkungsfahrzeuge standen für den Einsatz bereit. Rund um den Veilchendienstagszug (VDZ) fielen zusätzliche Einsätze im normalen Umfang an. Mit Stand 17:45 Uhr mussten 16 Patienten in die Akutkrankenhäuser des Stadtgebietes transportiert werden. An den Unfallhilfsstellen wurden insgesamt 22 Personen behandelt. Die Einsätze im Bereich des VDZ hatten verschiedene Ursachen, u.a. Alkoholgenuss und Schnittverletzungen.

Im Einsatz waren 240 Helferinnen und Helfer von Berufsfeuerwehr, Freiwilliger Feuerwehr und den örtlichen Hilfsorganisationen Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Deutsches Rotes Kreuz (DRK), Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH), Malteser-Hilfsdienst (MHD) und der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW). Auch die Kolleginnen und Kollegen der Notfallseelsorge standen bereit.