FW-MG: Eine verletzte Person nach Küchenbrand

Mönchengladbach-Odenkirchen-Mitte, 13.06.2019, 21:35 Uhr, Kolberger Straße

Am Donnerstag um 21:35 Uhr meldete die Bewohnerin eines Einfamilienhauses der Leitstelle der Feuerwehr über den Notruf, dass in Ihrer Küche ein Feuer ausgebrochen sei. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand die Dame vor Ihrem Haus, aus dem bereits dichter Rauch austrat. Nach eigenen vergeblichen Löschversuchen, bei denen Sie giftigen Brandrauch einatmete, überließ Sie den Einsatzkräften nun die weiteren Löschmaßnahmen. Die Bewohnerin wurde umgehend notfallmedizinisch untersucht und in ein örtliches Krankenhaus transportiert. Ein vorgehender Trupp mit Pressluftatmern konnte den Brand mit einem C-Rohr löschen und somit eine Ausbreitung verhindern. Mittels Einsatz eines Hochleistungslüfters wurde das Gebäude entraucht und anschließend kontrolliert. Gebrannt hatte es im Bereich einer Geschirrspülmaschine, ein Auslösegrund wurde bislang nicht ermittelt.

Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuerwache II (Holt), die Einheit Odenkirchen der Freiwilligen Feuerwehr, ein Rettungswagen und der Notarzt der Stadt Mönchengladbach, sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.