FW-MG: Brennender Teleskoplader

Mönchengladbach-Rheindahlen, 04.12.2019, 16:09 Uhr, Genholland

Am Nachmittag bemerkte ein Landwirt eine Rauchentwicklung aus seiner Scheune. 
Er alarmierte die Feuerwehr und entdeckte einen Entstehungsbrand an einem abgestellten Teleskoplader in der Scheune. Die Scheune war zudem mit Strohballen gefüllt. Nach einem gescheiterten Löschversuch mit einem Feuerlöscher entschied er sich, den bereits brennenden Lader mit einem Traktor aus der Scheune zu ziehen. Durch dieses engagierte Handeln konnte er eine Brandausbreitung auf die Strohballen verhindern.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Teleskoplader vor der Scheune im Vollbrand. Ein Trupp mit einem C-Rohr konnte die Maschine schnell ablöschen.

Die noch verrauchte Scheune wurde mit einem Belüftungsgerät entraucht und anschließend ohne weitere Feststellung nach Glutnestern abgesucht. Der Landwirt wurde vorsorglich auf eine eventuelle Rauchgasvergiftung untersucht, konnte allerdings auf den Hof verbleiben.

Im Einsatz waren der Löschzug und das Tanklöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), ein Rettungswagen und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.