FW-MG: Brandmeldeanlage verhindert größeres Brandereignis in der Landesklinik

Mönchengladbach-Schrievers, 17.01.2019, 03:41 Uhr, Heinrich-Pesch-Straße (ots)

Am frühen Donnerstagmorgen, lief in der Leitstelle der Feuerwehr Mönchengladbach die automatische Brandmeldeanlage der Landesklinik ein. Die Leitstelle alarmierte die zuständigen Einsatzkräfte unmittelbar zur Einsatzstelle. Die Ersteintreffenden Einsatzkräfte wurden von Mitarbeitern der Klinik empfangen, welche von einem Brandereignis in einem Patientenzimmer im 2. Obergeschoss berichteten. Durch die eingeleiteten Löschmaßnahmen des Klinikpersonals, konnte eine Brandausbreitung erfolgreich verhindert werden. Die Hauptaufgabe der Feuerwehr, neben den Nachlöscharbeiten, bestand in den Belüftungsmaßnahmen des betroffenen Klinikbereiches unter Zuhilfenahme eines Hochleistungslüfter.

Bei dem Einsatz kamen keine Personen zu Schaden, die Polizei hat Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Brandereignis eingeleitet. Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), das Löschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), ein Rettungswagen sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach.