FW-MG: Brandgeruch im Treppenraum

Mönchengladbach-Gladbach, 06.06.2019, 16:39 Uhr, Rathenaustraße

Am gestrigen Nachmittag erreichte die Leitstelle der Feuerwehr ein Notruf über einen starken Brandgeruch in einem Treppenraum eines Verwaltungsgebäudes. Der Anrufer konnte die Quelle des Geruches nicht ausfindig machen und alarmierte die Feuerwehr. Die eintreffenden Einsatzkräfte machten sich auf die Suche nach der Ursache des Geruches und entdeckten Rußspuren am Gehäuse einer Leuchtstoffröhre. Daraufhin wurde das Gehäuse zusätzlich mit einer Wärmebildkamera inspiziert. Hier zeigte sich im Bereich der Deckenverkleidung der Leuchtstoffröhre eine deutliche Temperaturerhöhung. Das Gehäuse wurde demontiert und die Stromversorgung für den Treppenraum unterbrochen. Die Ursache war dann schnell gefunden. Ein durchgeschmorter Trafo verursachte den starken Brandgeruch. Der Schmorbrand war, nachdem die Stromversorgung unterbrochen wurde, bereits von selbst erloschen. Abschließend wurde der Treppenraum über mehrere geöffnete Fenster belüftet.

Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), ein Rettungswagen, sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.