FW-MG: Brand in Zwischendecke

Mönchengladbach-Mühlfort, 20.09.2019, 08:10 Uhr, Angerstraße

Die Feuerwehr wurde zu einem Brand in einem Gebäude alarmiert. In einem Zimmer hatte der Hauseigentümer eine Hitze- und Rauchentwicklung im Bereich der Decke festgestellt. In einem benachbarten Flur alarmierte ein Heimrauchmelder. Er hatte selber eine Öffnung in diese Decke geschlagen und festgestellt, dass ein Kabelstrang brannte. Der Hauseigentümer, der im Detail den Aufbau seines Hauses kannte, unterstütze die Feuerwehr bei den Löscharbeiten. Die Ursache wurde so schnell lokalisiert und eingedämmt. Es handelte sich um einen Schwelbrand in einer Zwischendecke des Niedrigenergiehauses aus bisher unbekannter Ursache.

Die Feuerwehr lokalisierte weitere Glutnester und eine Rauchausbreitung. Mit Hilfe einer Wärmebildkamera konnte das Schadensereignis genau eingegrenzt werden. Die Entrauchung wurde mit einem Hochleistungslüfter durchgeführt. Die Löscharbeiten dauerten rund 30 Minuten. Durch die gute Zusammenarbeit mit dem Eigentümer blieb der Schaden verhältnismäßig gering. Verletzt wurde niemand.

Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), ein Rettungswagen sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.