FW-MG: Brand in einer Dachgeschoßwohnung

Mönchgladbach-Schrievers, 26.03.2019, 12:52 Uhr, Kiefernstrasse

Die Bewohner eines Einfamilienhauses auf der Kiefernstrasse alarmierten heute Mittag die Feuerwehr Mönchengladbach als Rauch aus dem ausgebauten Dachgeschoß in den Treppenraum drang. Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr Mönchengladbach an der Einsatzstelle eintrafen drang bereits dichter, schwarzer Rauch aus einem der Fenster im Dachgeschoss. Ein mit Atemschutzgeräten ausgerüsteter Trupp drang in das Dachgeschoss vor und löschte den Brand. Der Brandrauch wurde mit einem Belüftungsgerät aus dem komplett verrauchten Wohnraum geblasen. Leider hatten die Bewohner bei Ihren Löschversuchen Brandrauch eingeatmet und wurden durch den Notarzt der Feuerwehr zur weiteren Untersuchung in ein Mönchengladbacher Krankenhaus gebracht. Das Dachgeschoss des Hauses bleibt unbewohnbar.

Im Einsatz waren das Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), zwei Rettungswagen und ein Notarzt sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach.