FW-MG: Brand eines Wäschetrockners

Mönchengladbach-Dahl, 02.01.2020, 21:44 Uhr, Brunnenstraße

Am Donnerstag gegen 21:45 Uhr erreichte ein Notruf die Leitstelle der Feuerwehr mit der Meldung über einen Kellerbrand. Mehrere Rauchwarnmelder in einem Wohnhaus an der Brunnenstraße im Ortsteil Dahl hatten Alarm gegeben. Die zuerst eintreffenden Einsatzkräfte konnten von außen zunächst keine Rauchentwicklung aus dem dreigeschossigen Mehrfamilienhaus erkennen. Innerhalb des Hauses war jedoch der Treppenraum komplett verraucht. Die Bewohner hatten sich bereits eigenständig alle nach draußen in Sicherheit bringen können, so dass niemand verletzt wurde. Eine erste Erkundung ergab, dass im Keller ein Wäschetrockner brannte. Sofort wurde von der Feuerwehr ein Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung in das Kellergeschoss eingesetzt. Ein zweiter Trupp sorgte für eine Abluftöffnung im Obergeschoss und begann mit Lüftungsmaßnahmen mittels eines Hochleistungslüfters. Der Brand konnte derweil schnell abgelöscht werden und der betroffene Kellerraum wurde stromlos geschaltet. Es entstand zum Glück kein größerer Schaden und die Hausbewohner konnten nach dem Einsatz wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Zum Einsatz kamen über 30 Kräfte der Berufsfeuerwehr (Wachen Holt und Rheydt), der Freiwilligen Feuerwehr Stadtmitte, des Rettungsdienstes und des Führungsdienstes.