FW-MG: Baum droht umzustürzen - Restaurant muss Anbau vorläufig räumen

Mönchengladbach Heyden, 29.02.2020, 18:08 Uhr, Egerstraße

Im Rahmen des Unwetters, welches am Samstagnachmittag durch Mönchengladbach gezogen war, kam es im Ortsteil Heyden zu einem Einsatz der Feuerwehr, bei dem den Eigentümern eines Restaurants vorübergehend die Nutzung von Teilen ihres Gebäudes auf der Egerstraße untersagt werden musste. Eine ca. 25m hohe Linde war im Garten eines Mehrfamilienhauses am Jöbgesbergweg / Egerstraße in der Mitte gebrochen und in die Astgabel eines benachbarten Kirschbaumes gestürzt. Von hier aus drohte das tonnenschwere Bruchstück auf den Anbau und Küchenbereich des Restaurants abzustürzen. Der Einbruch der Dunkelheit und die zu erwartende, komplexe Beseitigung der Gefährdung zwangen die Feuerwehr, eine vorläufige Nutzungsuntersagung für das in diesem Fall bedrohte Restaurant auszusprechen. Der Eigentümer des beschädigten Baumes wird nun zeitnah eine Fachfirma mit der Beseitigung der Gefahrenstelle beauftragen.

Im Einsatz waren ein Hilfeleistungsfahrzeug und ein Rettungswagen von der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt) und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.