FW-MG: Austritt von Gefahrstoff in einem Gewerbebetrieb

Mönchgladbach-Odenkirchen, 19.08.2020, 14:34 Uhr, Hanns-Martin-Schleyer-Straße

Am Mitwochnachmittag erreichte die Leitstelle der Feuerwehr der Notruf einer Firma im Stadtteil Odenkirchen. Durch einen technischen Defekt in einer Produktionsanlage trat ein Gefahrstoff aus. Glücklicherweise geschah dies in einem Lagerraum der baulich so ausgestattet ist, dass eine großflächige Ausbreitung der Substanz verhindert werden konnte. Durch das umsichtige Verhalten der Mitarbeiter wurde der Pumpvorgang sofort unterbunden und eine Räumung des gesamten Betriebes eingeleitet. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Feuerwehrkräfte konnten, ausgestattet mit Chemikalienschutzanzügen, die ätzende und gesundheitsschädliche Flüssigkeit mit einem speziellen Bindemittel aufnehmen. Die Einsatzstelle wurde dem Betreiber übergeben. Eine Fachfirma wird mit der Entsorgung und Reinigung beauftragt.

Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), ein Löschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), ein Tanklöschfahrzeug, zwei Wechselladerfahrzeuge mit den Abrollbehältern Gefahrgut und Atemschutz aus dem Technik- und Logistikzentrum (Holt), ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.