FW-MG: Auslösung einer automatischen Brandmeldeanlage durch Papierkorbbrand

Mönchengladbach-Eicken, 29.01.2019, 09:10 Uhr, Hindenburgstraße 

Die Feuerwehr Mönchengladbach wurde heute Morgen durch eine automatische Brandmeldeanlage zu einem Seniorenhaus auf der Hindenburgstraße alarmiert. Die automatische Brandmeldung wurde durch anwesendes Pflegepersonal telefonisch bestätigt. Es brannte ein Papierkorb in einem Bewohnerzimmer. Personen kamen keine zu Schaden.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte konnte der Brand am Feuerwehrbedien- und Informationssystem der Brandmeldeanlage schnell lokalisiert und bestätigt werden. Hier ging ein Trupp unter Atemschutz sofort mit einem Kleinlöschgerät zur Brandbekämpfung ins 2. Obergeschoss vor. Das Patientenzimmer war stark verraucht, die Zimmertüre aber geschlossen. Hierdurch konnte kein Rauch in den Etagenflur und den angrenzenden Treppenraum gelangen. Das Feuer wurde mit dem Kleinlöschgerät abgelöscht und der Papierkorb danach ins Freie gestellt. Mit einem Hochleistungslüfter erfolgte abschließend die Entrauchung des Zimmers. Dadurch, dass der anwesende Haustechniker die Zimmertüre vorbildlich bis zum Eintreffen der Feuerwehr geschlossen gehalten hatte, blieb die Rauchausbreitung auf das Patientenzimmer beschränkt. Hierdurch konnte eine Gefährdung der Bewohner und des Pflegepersonals sowie ein weiterer Sachschaden erfolgreich verhindert werden.

Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), das Löschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), ein Rettungswagen und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.