FW-MG: Ausgelöster Rauchwarnmelder durch angebranntes Essen

Mönchengladbach-Mülfort, 13.12.2019, 19:31 Uhr, Dohrer Straße

Gegen 19:30 Uhr meldete ein Anwohner eines Mehrfamilienhauses auf der Dohrer Straße der Leitstelle der Feuerwehr einen piepsenden Rauchmelder in einer Nachbarwohnung und Brandgeruch im Treppenhaus.

Die eintreffenden Einsatzkräfte stellten im Treppenraum einen starken Brandgeruch fest. Da keiner der Anwohner des Mehrfamilienhauses Auskunft geben konnte, ob die Bewohner zu Hause sind wurde die Wohnungstüre gewaltsam geöffnet. Zeitgleich konnte sich Zutritt über ein gekipptes Fenster verschafft werden. In der stark verrauchten Wohnung wurde keine Person gefunden. Als Ursache konnten Speisen in einem Topf auf dem eingeschalteten Küchenherd ausfindig gemacht werden. Der Topf wurde vom Küchenherd genommen und abgelöscht. Im Anschluss erfolgte die Entrauchung der Wohnung mit einem Hochleistungslüfter.

Alarmiert waren Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), ein Löschfahrzeug der FRW II (Holt), die Einheit Rheydt der Freiwilligen Feuerwehr, der Rettungsdienst und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.