FW-MG: Ausgelöster Rauchwarnmelder durch angebranntes Essen

Mönchengladbach-Rheindahlen Land, 21.04.2020, 11:39 Uhr, Wolfsittard

Gegen 11:39 Uhr meldete eine aufmerksame Nachbarin der Leitstelle der Feuerwehr, dass sie den Alarm eines Rauchwarnmelders aus einer Nachbarwohnung hörte. Die Bewohnerin hatte die betroffene Wohnung verlassen und einen Topf auf dem Herd vergessen. Der Topf wurde durch die Einsatzkräfte vom Herd genommen und abgelöscht. Die leicht verrauchte Wohnung wurde mit einem Hochleistungslüfter vom Brandrauch befreit.

Personen kamen bei diesem Einsatz nicht zu Schaden.

Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), die Einheit Günhoven/Kothausen der Freiwilligen Feuerwehr, ein Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.