FW-MG: Ausgelöster Heimrauchmelder

Mönchengladbach-Windberg, 23.03.2019, 17:17 Uhr, Annakirchstraße

Aufgrund des Signaltons eines Heimrauchmelders im 1. OG eines Mehrfamilienhauses, alarmierten Nachbarn über den Notruf die Feuerwehr. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte war bereits kein Ton mehr wahrnehmbar. Auf Klopfen und Klingeln an der Wohnungstüre wurde nicht reagiert. Aus dem gekippten Fenster zur Straße und aus der rückwärtigen Ansicht waren kein Rauch und keine Flammen wahrnehmbar. Die von den Nachbarn benachrichtigte Vermieterin, die in der Nähe wohnt, konnte die Wohnungstüre aufschließen. Ein leichter Dunst lag dort in der Luft. In der Küche stand auf einer eingeschalteten Herdplatte ein Topf. Die Herdplatte wurde ausgeschaltet, der Topf von der Platte genommen. Mit Hilfe eines Hochleistungslüfters wurde die Wohnung vom Dunst befreit.

Alarmiert waren die Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), die Einheit Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr, der Rettungsdienst und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Rettungswagen
Foto: J. Kirchenbauer