FW-MG: Aufmerksamer Nachbar verhindert Küchenbrand

(ots) - Ein aufmerksamer Nachbar meldete am Nachmittag des 28.11.2018 der Leitstelle der Feuerwehr Mönchengladbach eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung im ersten Obergeschoß in einem Mehrfamilienhaus an der Steinsstraße.

Diese Meldung wurde von den ersten Einsatzkräften bestätigt. Bereits im Treppenraum war Brandrauch zu erkennen, der sich bis in das dritte Obergeschoß verteilte.

Um einen weiteren Rauchaustritt aus der Brandwohnung in den Treppenraum zu verhindern, ging unter Einsatz eines Hochleistungslüfters vor der Hauseingangstür, ein Trupp unter Pressluftatmer in die betroffene Wohnung vor.

Als Brandursache wurde schließlich ein Topf mit angebrannten Essen auf dem Herd vorgefunden. Der Topf wurde vom Herd genommen, weitere Maßnahmen waren nicht nötig.

Durch das schnelle und umsichtige Handel des Nachbarn, konnte so ein Küchenbrand verhindert werden.

Es wurde niemand verletzt.

Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), ein Rettungswagen und ein Notarzt sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Einsatzleiter: Brandamtsrat Erik Gribkowski