FW-MG: Angebranntes Essen - Rauchmelder verhinderte Schlimmeres

Mönchengladbach, 23.01.2020, 19:43 Uhr, Beethovenstraße

Am Abend kam es zu einer Alarmierung durch Brandgeruch in einem Wohnkomplex auf der Beethovenstraße. Anwohner hatten den Geruch auch durch einen ausgelösten Rauchmelder frühzeitig bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der Topf mit dem angebrannten Essen bereits durch Bewohner vom Herd entfernt und im Spülbecken mit Wasser abgelöscht worden. Personen kamen bei dem Einsatz nicht zu Schaden. Die Wohnung wurde durch den Bewohner eigenständig gelüftet.

Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), ein Rettungswagen, der Notarzt und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.