FW-MG: Angebohrte Gasleitung

Mönchengladbach, 11.03.2019, 15:49 Uhr, Rathenaustraße

Bei der Einrichtung der Geschäftsräume im Erdgeschoß eines mehrgeschossigen Hauses an der Rathenaustraße wurde eine Gasleitung angebohrt. Die Handwerker nahmen den typischen Geruch schnell wahr und verließen das Gebäude. Die Feuerwehr sperrte den Bereich ab, ein Trupp, ausgerüstet mit Pressluftatmer, riegelte den Hausanschluss ab, um ein weiteres Austreten von Gas zu vermeiden. Mit Hilfe eines Hochleistungslüfters wurden die Geschäftsräume so lange belüftet bis die Geräte zur Messung von zündfähigen Luftgemischen Entwarnung gaben. Die Einsatzstelle konnte dem Hauseigentümer übergeben werden.

Im Einsatz waren die Kräfte der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk) und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.