FW-MG: Alarmierung durch Heimrauchmelder

Mönchengladbach-Eicken, 29.01.2019, 21:41 Uhr, Martinstraße

Aufmerksame Nachbarn in einem Mehrfamilienhaus auf der Martinstraße alarmierten heut Abend die Feuerwehr, da in einer Wohnung im 2. Obergeschoss ein Rauchmelder ausgelöst hatte. Die eintreffenden Einsatzkräfte konnten schnell feststellen, dass der Wohnungsmieter beim Reibekuchen braten sehr viel Rauch erzeugt hatte, so dass der im Wohnzimmer angebrachte Rauchmelder ausgelöst hatte. Die Wohnung war stark verraucht. Aus diesem Grund wurde der Bewohner vorsorglich durch eine Rettungswagenbesatzung untersucht. Er blieb zum Glück unverletzt. Die Wohnung wurde abschließend mit einem Hochleistungslüfter vom Rauch befreit. Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich.

Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), das Löschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), die Einheit Neuwerk der Freiwilligen Feuerwehr, ein Rettungswagen und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr