Fortbildung

Das begabte Kind

Das begabte Kind

 

Datum: 05.06.2018 von 14.00 bis 16.00 Uhr

Veranstaltungsort: Konferenzraum des Regionalen Bildungsnetzwerk (Berliner Platz 19; 2. Etage)

Referentin: Frau Dr. Wolter, Leiterin vom PIN-Institut Nettetal

 

Begabte Kinder sind in manchen Dingen anders als ihre Altersgenossen. Das kann - muss aber nicht - zu Schwierigkeiten führen. Manchmal ist allerdings erst das Auftreten von Auffälligkeiten der Ausgangspunkt für das Erkennen einer Hochbegabung.

Wie erkenne ich hochbegabte Kinder im Kindergarten- oder Schulalltag? Welche besonderen Probleme können sich bei ihnen entwickeln, wenn ihre Begabung keine Berücksichtigung findet? Welche Möglichkeiten gibt es, um auf die speziellen Bedürfnisse solcher Kinder einzugehen?

 

Frau Dr. Wolter ist Leiterin des PIN-Instituts Niederrhein (Psychotherapie, Diagnostik, Personalentwicklung), in dem unter anderem die Möglichkeit geboten wird Begabungen und Teilleistungsstärken von Kindern zu erkennen und speziell nach ihren Bedürfnissen zu fördern. Sie wird über dieses Thema referieren und Ihnen als teilnehmenden Erzieher, Lehrer und pädagogischen Mitarbeiter Möglichkeiten aufzeigen, begabte Kinder zu erkennen und im Rahmen Ihrer pädagogischen Einrichtung entsprechend zu fordern und zu fördern.

Leider ist die Anmeldefrist bereits abgelaufen.