Fahrradstreifen von der Gracht bis Zoppenbroich

Nachdem die Bauarbeiten an der Limitenstraße erfolgreich abgeschlossen wurden, werden nun die beidseitigen Radfahrstreifen auf der Friedensstraße von Gracht bis Zoppenbroich in Angriff genommen. Acht Bauabschnitte in Form von einer „Wanderbaustelle“ sind geplant.

Die Arbeiten haben am Knotenpunkt Zoppenbroich begonnen und werden nach einer voraussichtlichen Gesamtbauzeit von rund sieben Monaten an der Gracht enden.  Im Rahmen dieser Maßnahme werden auch die Bushaltepunkte „Druckerstraße“ und „Kronenstraße“ sowie alle Querungsstellen entlang der Friedensstraße barrierefrei ausgebaut. „Diese Baumaßnahme ist der nächste Schritt, um die Fahrradwegeinfrastruktur in Mönchengladbach weiter auszubauen. Wir schaffen ein neues Angebot für Radfahrer von Rheydt in Richtung Giesenkirchen und erhöhen damit deren Verkehrssicherheit“, so Stadtdirektor und Technischer Beigeordneter Dr. Gregor Bonin.

Im Kreuzungsbereich Zoppenbroich regeln seit Montag Baustellenampeln den Verkehr. Da während der Bauphase Fahrspuren wegfallen, muss eine geänderte Verkehrsführung beachtet werden. Im Baustellenbereich kommt es zu Fahrbahneinengungen sowie wechselseitigem Einbahnverkehr. Die Bauzeit ist für die gesamten Sommerferien geplant. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 580.000 Euro.