Entdecke Mönchengladbach – ab dem 1. Juli wieder möglich

Die Marketing Gesellschaft Mönchengladbach freut sich, nach der langen Corona-bedingten Pause ab dem 1. Juli mit den regional und überregional beliebten Stadttouren wieder starten zu können.

Natürlich muss es auch hier Hygiene- und Verhaltensregeln nach der Corona-Schutzverordnung geben. Ausführliche Hinweise erhalten die Teilnehmer schon bei der Buchung und natürlich sind sie auch auf dem Touristik- und Freizeitportal www.deinmg.de (Rubrik Stadttouren) zu finden und downzuloaden. Grundsätzlich gilt für die Gesundheit aller Beteiligten auch hier: 1,50 m Abstand halten, maximal 9 Teilnehmerplus Stadtführer (bei Bedarf werden mehrere Touren an einem Terminangeboten) und das Tragen eines Mund- u. Nasenschutzes beim Betreten von Gebäuden und während des Aufenthaltes dort.   
Per Akustikverstärker wird trotz Abstand dafür gesorgt, dass der Unterhaltungswert der informativen Stadttouren nicht auf der Strecke bleibt und ein eindrucksvolles Erlebnis ist. Mit den hier vorgestellten Touren wird nun zum 1. Juli gestartet:

Stadt-Tour Komm mit Kunst "kucken"

Kunstfreunde werden bei dieser Tour am Samstag, dem 4. Juli 2020 richtig viel Freude haben. In der Gladbacher Innenstadt befinden sich viele Kunstwerke im öffentlichen Raum. Besonders der ehemalige Klostergarten, der heutige Skulpturengarten unterhalb des Museums Abteiberg, hat eine hohe Dichte an Kunstwerken. Mit seinen künstlich geschaffenen "Reisterrassen" und dem Ambiente eines Barockgartens, zeigt er Plastiken und Skulpturen internationaler Künstler wie z. B. Anatol Herzfeld, Giuseppe Penone, Jorge Pardo, Bernhard Luginbühl, François Morellet. Hier kann der Besucher sich nicht nur an den Kunstobjekten erfreuen, sondern auch zur Ruhe kommen und seine Seele baumeln lassen - und das inmitten des Stadtzentrums. Einige dieser Kunstwerke haben eine besondere Geschichte, erzählen Amüsantes oder Tragisches. Wie man über Geschichte und Geschichten mit Kunst in Kontakt kommt, vermittelt diese Tour. Der etwa 1,5-stündige Spaziergang startet um 15 Uhr, Treffpunkt ist der Parkplatz am Geroweiher, Schild´"Stadt-Touren".


Parkspaziergang : Wickrather Schlossgeschichten

Nah der Innenstadt und doch gefühlt weit entfernt, liegt das barocke Schloss Wickrath mit seinem wunderschönen liebevoll angelegten Schlosspark direkt an der Niers. Dies ist einer der schönsten Orte in Mönchengladbach, um seine Seele baumeln zu lassen. Friedrich Wilhelm Otto Freiherr von Quadt ließ zwischen 1746 und 1772 durch den aus Maastricht stammenden Baumeister Matthieu Soiron anstelle der spätmittelalterlichen Wasserburg Wickrath ein achsialsymmetrisch geplantes Barockschloss erbauen. In einer für das gesamte Rheinland einmaligen kronenförmigen, von Weihern und Lindenalleen geprägten Parkanlage entstand in der Niersaue nach französischen Vorbildern eine absolutistischem Selbstverständnis folgende, in Vor- und Hauptburg gegliederte Schlossanlage. Der informative Spaziergang durch den Park des Schlosses Wickrath, eine der bedeutendsten Barockanlagen nördlich der Alpen, lässt die Macht und Pracht eines vergangenen Zeitalters wieder lebendig werden, denn im architektonischen Meisterwerk der Parkanlage scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Der etwa 90-minütige Parkspaziergang startet am 5. Juli um 15 Uhr, Treffpunkt:Schlosspark Wickrath, Brücke am Parkplatz, Schild"Parkführungen".

Stadt-Tour Mit dem Mönch durch die Geschichte

Beim geheimnisvollen Mönchs-Spaziergang führt der Mönch durch die abendliche Altstadt und erzählt dabei von Mönchengladbachs Stadtgeschichte. Das Leben des Grafen Balderich, seine Verbindung zur Vitusstadt und viele weitere spannende Geschichten gibt es für die Teilnehmer bei diesem Spaziergang. Das lässt Mönchengladbachs Geschichte wieder lebendig werden und lädt die Besucher dazu ein, in die damalige Zeit einzutauchen und zu erleben. Und zum Ausklang und zur Stärkung können die Teilnehmer entspannt in eine "Taverne" am Alten Markt einkehren und den Rest des Abends genießen. Der etwa1,5-stündige Spaziergang startet um 19 Uhr, Treffpunkt ist der Parkplatz am Geroweiher, Schild "Stadt-Touren". 
Die Tour findet am 8. Juli, 22. Juli und am 29. Juli 2020 statt.

Radrundfahrt: Mönchengladbach mit dem Rad entdecken

Die sportlichste Variante der Stadtrundfahrten ist die Tour "Mönchengladbach mit dem Rad entdecken". Auf der etwa 20 km langen Strecke werden, auf verkehrsgünstigen und -sicheren Wegen, unter anderem Rheydt und Gladbach angefahren. Die insgesamt etwa drei Stunden dauernde Tour ist auch von ungeübten Radfahrern gut zu bewältigen. Die Tour startet am Samstag, dem 11. Juli 2020.Treffpunkt ist um 15 Uhr an der Radstation Rheydt am RheydterHauptbahnhof. Dort können bei Bedarf Fahrräder, Kindersitze und Fahrradhelme ausgeliehen werden. Kinder dürfen ab 12 Jahren mit dem eigenen Fahrrad teilnehmen, Kinder im Kindersitz fahren gratis bei den Eltern mit.

Stadt-Tour Der Nachtwächter Rundgang

"Hört Ihr Leute, lasst Euch sagen..." so klang der Ruf des Nachtwächters vor langer Zeit, wenn er durch die Gassen schritt und singend jede Stunde, die die Kirchturmuhr anzeigte ankündigte und dabei auf die Stadt aufpasste. Mit Hellebarde, Horn und Laterne nimmt der Nachtwächter Sie mit auf eine Reise in eine längst vergangene Zeit. Historische Plätze und Gebäude gehören ebenso zu dieser Führung wie vielfältige Döhnkes und Vertäll aus der historischen Stadtgeschichte.
Erfahren Sie, wer die drei wichtigsten Personen des niederen Standes waren und mit welchen Aufgaben Nachtwächter betraut waren.
Besuchen Sie mit dem Nachtwächter Orte, deren ursprüngliche Bedeutung Sie nicht erahnt hätten und erfahren Sie Geschichten, die sich darum ranken. Tauchen Sie ein in das bewegte und ereignisreiche Leben der Nachtwächter aus vergangenen Tagen. Der Nachtwächter-Rundgang startet am Mittwoch, dem 15. Juli 2020 um 19 Uhr,Treffpunkt ist der Parkplatz am Geroweiher, Schild "Stadt-Touren".


Stadtrundfahrt: Mönchengladbach mit dem Bus entdecken

Für Samstag, den 18. Juli 2020 bietet die MGMG eine große Stadtrundfahrt an. Die informative und spannende Tour durch 1000Jahre Stadtgeschichte führt im modernen Reisebus zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten Mönchengladbachs. Gestartet wird um 15 Uhr am Parkplatz Geroweiher/Schild "Treffpunkt Stadt-Touren". Unter anderem führt die Tour vorbei am Bunten Garten, Wasserturm dann geht es weiter zum Nordpark, der exemplarisch für den wirtschaftlichen Wandel in Mönchengladbach steht. Weitere Stationen werden der Stadtwald Rheydt, die Stadtteile Rheindahlen und Hockstein, Schmölderpark, Rathaus Rheydt, die Brucknerallee, Fischerturm, Amtsgericht, Blauhaus, Textilakademie, Monforts Quartiermit dem Textiltechnikum, Volksgarten, Kaiser-Friedrich-Halle, Jonaspark,Minto, Sonnenhausplatz, Museum Abteiberg, Alter Markt und durch den Stadtteil Speick zurück zum Geroweiher. Genießen Sie die faszinierende Stadtrundfahrt durch Mönchengladbach im modernen und komfortablen Reisebus und lassen Sie sich von der Geschichte der sympathischen Stadt, der rheinischen Lebensart und den unterhaltsamen Anekdoten mitreißen. Mönchengladbach pur!

Buchungen:
Reisebüro Haupts, Neusser Straße 317,
Tel.: 02161-82 09 80, www.hauptsreisen.de
Mo-Fr 9.30 -18.30 Uhr, Sa 10 -13 Uhr

TOURIST INFO im FIRST Reisebüro
Alter Markt 9, 02161-93 09 20, 
Mo - Fr 9.30 - 12.45 Uhr und 14 - 18 Uhr, Sa 10-14 Uhr
sowie online unter www.stadttourenmg.de oder www.deinmg.de