Elisabeth Krogull präsentiert abstrakte Farblandschaften im „Schaufenster“

Die Schaufenster einer ehemaligen Apotheke in Rheydt können für einen Monat gebucht werden

Seit Anfang des Jahres ist die ehemalige Apotheke an der Ecke Brucknerallee / Mühlenstraße ein Schaufenster für Künstler und Kreative. Alle vier Wochen werden hier die großen, lichtdurchfluteten Schaufenster zu einem Raum der Kunst und zur wandelbaren Ausstellungsfläche.

Noch bis Ende Februar ist die Ausstellung von Elisabeth Krogull zu sehen. Die Künstlerin nutzt die Schaufensterflächen, um ihre Werke zu präsentieren. Ihre Kompositionen entstehen in mehreren Farbaufträgen, die mit verschiedenen Werkzeugen in einem von ihr entwickelten, impulsiven Verfahren bearbeitet werden. Dabei schafft die Plastizität der Strukturen abstrakte Farblandschaften. Mitunter glaubt der Betrachter mystische Landschaften oder geheimnisvoll schemenhafte Akte und Figuren zu entdecken. "Der Anblick von Gemälden voller Licht, Bewegung und Struktur kann Menschen helfen, sich zu öffnen und ein kreatives, positives Klima schaffen", so die Künstlerin. Noch bis Ende des Monats hängen ihre Werke zur Betrachtung aus.

Wer eigene Ideen für die Bespielung der fünf Schaufenster in der ehemaligen Apotheke umsetzen möchte, kann sich gerne an das Quartiersmanagement Rheydt wenden. Für den Monat März gibt es noch die Möglichkeit, die Schaufenster anzumieten und den Leerstand kreativ zu nutzen. Für eine geringe Nutzungspauschale von 50 Euro ist die Schaufensterfläche einen Monat für Kunst- und Designprojekte anmietbar. Das Quartiersmanagement Rheydt des SKM Rheydt e.V. freut sich auf viele kreative Ideen. Weitere Infos sind auch im Zwischennutzungsportal unter www.provisorium-ry.de  zu finden.