Ein „Pop-Up-Abenteuer“ in Hugos Heimat

Die dritte SCHAUZEIT startet am 31. August in Rheydt

Am 31. August startet mit einem "Trip in Hugos Heimat" die dritte SCHAUZEIT. Nach 2015 und 2017 werden bis zum 12. Oktober die Leerstände in der Rheydter Innenstadt für kreative Ideen, Aktionen und Events genutzt. Vielfältige Touren zeigen darüber hinaus die schönsten Seiten in Rheydt. "Die SCHAUZEIT ist ein Abenteuer im Herzen von Rheydt. Wir bieten nicht nur den Raum, um sich neue Kundenstämme zu erschließen und mit Gleichgesinnten zu vernetzen, sondern zeigen auch die schönen Seiten von Rheydt", erklärt Projektleiterin Barbara Schwinges vom Quartiersmanagement Rheydt. Das Motto der diesjährigen SCHAUZEIT würdigt den Rheydter Erfinder, Ingenieur und Unternehmer Hugo Junkers. "Hugos Heimat" putzt sich für das beliebte Event heraus: Insgesamt sechs Wochen lang sind verschiedene originelle Pop-up-Stores und Ausstellungen in Rheydter Leerständen zu finden. Insgesamt 19 Leerstände werden im gesamten Innenstadtbereich von 28 Ausstellern "bespielt".

Mit zahlreichen Aktionen und Touren werden die Potenziale Rheydts eindrucksvoll aufgezeigt. Originelle Touren wie der "Instawalk #9 - 50er Jahre Architektur in Rheydt" von MG_anders_sehen, eine Selfie-Point-Aktion, der Tag des offenen Denkmals mit dem Titel "Die Moderne hält Einzug" der Unteren Denkmalbehörde und eine Rheydter Rallye für Kinder, organisiert von Hey!Rheydt, laden zur Entdeckungsreise ein. Außerdem greift das Event die europäische Mobilitätswoche auf, beteiligt sich am "Heimatshoppen" und der Blumensonntag, der Tag des offenen Denkmals und die "Faire Woche" fallen in diese Zeit. Das Finale der "Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft" sowie die Rheydter Kunsttage bereichern ebenfalls das Programm.

Wer sich für die SCHAUZEIT interessiert, hat die Möglichkeit, sich in der SCHAUZEIT-Zentrale, Am Neumarkt 11 / Ecke Stresemannstraße, während des gesamten Events einen SCHAUZEIT-Guide mit allen Infos abzuholen und Ansprechpartner zu finden. Darüber hinaus kann man in diesem Infopoint typische Rheydter und Gladbacher Souvenirs entdecken und die Ausstellung mit dem Titel "Gute Geschäfte. Was kommt nach dem Einzelhandel?" von StadtBauKultur NRW besuchen.

Die Pop-up-Stores zur SCHAUZEIT sind ab dem 31. August immer mittwochs bis freitags von 11 bis 18 Uhr, sowie samstags von 11 bis 15 Uhr geöffnet. Am "Blumensonntag", 8. September, sind die Stores auch sonntags von 13 bis 18 begehbar. Weitere Infos und das aktuelle Programm zur SCHAUZEIT gibt es unter www.schauzeit-rheydt.de. Die SCHAUZEIT ist ein Projekt des Quartiersmanagements Rheydt und des SKM Rheydt e.V. in Kooperation mit der Familienbildungsstätte Mönchengladbach, der Wirtschaftsförderung Mönchengladbach und Sillmanns Architekten + Ingenieure. Damit ist sie Teil der "Sozialen Stadt Rheydt" und des Städtebauförderprogramms.