Ein Hochstapler erzählt wieder!

Ab dem 18. Oktober ist Generalintendant Michael Grosse erneut mit seinem Thomas-Mann-Abend auf der Bühne zu sehen.

Krefeld und Mönchengladbach. 
In seinem beliebten Soloabend, der seit einigen Spielzeiten zum Programm des Theaters Krefeld und Mönchengladbach gehört, befasst sich Michael Grosse mit den prägenden Ereignissen des Titelhelden aus Thomas Manns Roman ,,Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull".

Dabei lässt er das Publikum nicht nur an den vornehmen und manchmal auch zwielichtigen Gesellschaften im Hause des Sektfabrikanten Krull teilhaben - dessen nicht immer seriöse Geschäfte das Unternehmen schließlich in den Bankrott, den Vater in den Selbstmord und seine zurückgelassene Familie in die Armut treiben. Auch Felix' Abneigung gegen die Schulbank, der er durch meisterhaft gefälschte Unterschriften zu entkommen weiß, sowie sein erster Theaterbesuch werden auf vergnügliche Weise geschildert. Und natürlich verspricht die berühmte Musterungsszene einen abschließenden Höhepunkt.

Die Dauer des Abends beträgt eine Stunde.

Mönchengladbach, Studio

  • Freitag, 18. Oktober, 20 Uhr
  • Sonntag, 16. Februar, 16 Uhr

Krefeld, Glasfoyer

  • Sonntag, 10. November, 16 Uhr
  • Samstag, 14. März, 20 Uhr

Karten für 22 Euro (ermäßigt 13,50 Euro) sind erhältlich unter 02151/805-125, 02166/6151-100 oder auf www.theater-kr-mg.de.