Ehemaliges REME-Gelände: Beteiligung der Öffentlichkeit an der Bauleitplanung

Informationsversammlung am 10. Juli, öffentliche Auslage der Vorentwürfe vom 10. Juli bis 10. August

Der Planungs- und Bauausschuss des Mönchengladbacher Stadtrates hat im Juni den Vorentwurf für die Änderung des Flächennutzungsplanes für das etwa 13 Hektar große REME-Gelände in Lürrip und einen Bebauungsplan für einen Teilbereich des Gesamtareals auf den Weg gebracht. Auf dem ehemaligen Gewerbestandort zwischen Lürriper Straße, Neusser Straße, Compesmühlenweg, Gierthmühlenweg, Volksbadstraße und der Bahnstrecke Mönchengladbach-Neuss entsteht ein neues Wohnquartier mit hohen Freiraumqualitäten. Das Gebiet, ist ein Impulsprojekt der Stadtentwicklungsstrategie mg+ Wachsende Stadt. 

Der Rahmenplan für das Gesamtareal, an dem auch die Bürgerschaft aktiv beteiligt war, sieht vor, dass durch die beabsichtigte Renaturierung des Gladbachs ein großzügiger, naturnah gestalteter Grünraum geschaffen wird, der eine hohe Freiraumqualität für das neu geplante Wohnquartier sicherstellen soll. Durch die Renaturierung des Gladbachs wird dieser wieder im öffentlichen Raum in Erscheinung treten und für die Bürgerinnen und Bürger erlebbar. 

Auf der derzeitigen Brachfläche entsteht ein neues attraktives Stadtquartier in unmittelbarer Nähe zum Volksgarten und mit hervorragender Anbindung an die Innenstadt. Als erster Schritt soll nun für den Bereich nördlich des Fleenerweges bis hin zur Kirche an der Neusser Straße der Bebauungsplan aufgestellt werden. Auf dem etwa vier Hektar großen Gelände werden die planungsrechtlichen Voraussetzungen für bis zu 150 Wohneinheiten in unterschiedlichen Wohnformen sowie für eine Kindertagesstätte und Altenhilfe-Einrichtungen geschaffen.

Am Dienstag, dem 10. Juli, findet um 18:00 Uhr im Ratssaal des Rathauses Rheydt, Markt 11, 41236 Mönchengladbach, eine Versammlung statt, in der die Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung unterrichtet wird.

 

Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung wird der Öffentlichkeit in der Zeit vom 10. Juli bis 10. August 2018 im Fachbereich Stadtentwicklung und Planung, Rathaus Rheydt, Eingang G, im Foyer des III. Obergeschosses gegeben (montags bis donnerstags von 07.30 Uhr bis 16.00 Uhr, freitags von 07.30 Uhr bis 12.30 Uhr)

 

Die Vorentwürfe können während der Auslegungsfrist auch auf der städtischen Webseite (http://www.moenchengladbach.de/ / unter Rathaus > Stadtplanung > Aktuelle Bauleitplanverfahren) eingesehen werden.