Dunkelheit schützt vor Strafe nicht

Der Container-Standort Peter-Krall-Straße ist bekannt als Ort der Müllsünden in Mönchengladbach. Das hat auch die jüngste Observation der mags-Mülldetektive erneut bestätigt. Mehrere Müllsünder wurden am späten Abend dabei erwischt, wie sie illegal Müll neben die Container gelegt haben. Darunter ein Mann, der im Schutz der Dunkelheit vier Altreifen entsorgen wollte. Mittels Nachtsichtkamera fiel sein Vergehen sofort auf. Statt 10 Euro für die fachgerechte Entsorgung auf einem Wertstoffhof zu zahlen, droht ihm nun ein Bußgeld in Höhe von 200 Euro.