Drei Flyer informieren über heimische Laubbäume, Obstsorten und Schleiereulen

Fachbereich Umwelt gibt Merkblätter heraus

Der Frühling kommt. Das nimmt der Fachbereich Umwelt zum Anlass, einen Flyer mit Hinweisen und Empfehlungen zu heimischen Laubbäumen und Sträuchern herauszugeben, die in der freien Landschaft und im eigenen Garten beste Standortbedingungen vorfinden. Die im Merkblatt aufgelisteten Laubbäume und -sträucher sind für die Region typische Gehölze, die für viele Tiere eine unverzichtbarer Lebensraum als Nistplatz, Unterschlupf und Nahrungsquelle sind und darüber hinaus als Staubbinder, Sichtschutz und Schattenspender einen Erholungswert für alle Bürgerinnen und Bürger bieten.

Ein weiterer Flyer stellt traditionelle Obstsorten "zum Erhalt unserer heimischen Obstsortenvielfalt" vor. Die Untere Naturschutzbehörde fördert die Anlage und Pflege von Streuobstwiesen und berät gerne. Ansprechpartnerin ist hier Ulla Hansen, Telefon 02161/25 82 64.

Mit dem Schutz der Schleiereule und der Betreuung von Schleiereulenkästen beschäftigt sich ein dritter Flyer. Schleiereulen sind heute auf künstliche Nisthilfen angewiesen. Deshalb stellt der Fachbereich Interessenten insgesamt 15 Schleiereulenkästen kostenfrei zur Verfügung und hofft auf Unterstützung aus der Bürgerschaft, um das Brutplatzangebot im Stadtgebiet zu erhöhen. Bei der Aufstellung und Betreuung der Kästen berät die Untere Naturschutzbehörde gerne unter Telefon 02161/25 82 65 (Marcus Klancicar).

Die Flyer stehen auf der städtischen Website im Fachbereich Umwelt unter den Rubriken "Landschaftsschutz" und "Artenschutz" als Download zur Verfügung und liegen im Rathaus Rheydt, Eingang B, aus.